Sound-Upgrade für Lenz V 160

lolo2

Aus Gesprächen mit vielen Hobby-Kollegen wissen wir, das sich viele einen authentischeren Sound für das ansonsten sehr gelunge Modell aus dem Hause Lenz wünschen. Bei der Umsetzung kann man grundsätzlich zwei verschiedene Wege gehen.

Die erste Möglichkeit ist ein neues Soundfile auf den Lenz-Dekoder aufzuspielen. Da Lenz die Komponenten in der Lok mit kleineren Spannungen betreibt, ist hier eine erste Hürde zu nehmen. Das haben wir jedoch im Griff. Zu den Busecker Spur0-Tagen hatten wir eine Lok mit geändertem Soundfile vorführbereit im Gepäck. Im Fall der V 160 wartet jedoch eine CD mit Audio-Files auf die Aufbereitung für den Dekoder. Wer sich schon mal mit Loksound beschäftigt hat, weiß wieviel Arbeit darin steckt. Wenden wir uns daher der zweiten Möglichkeit zu: Die Lok bekommt ein neues Herz!

lolo3

Die Lok bekommt einen ESU-Dekoder. Bei ESU habe ich neben der großen Auswahl an Soundfiles auch die Möglichkeit mit eigenen Files (*.wav-Dateien) zu arbeiten und diese auch zu mischen. Das Ergebnis kann leicht auf den Dekoder aufgespielt und mit den zum Einbau vorgesehenen Lautsprechern abgehört werden. Trotzdem steckt im 216er-Sound noch sehr viel Arbeit und vor allem viel Zeit.

lolo4

Der Umbau selbst geht zügig voran. Der Original-Dekoder wird ausgebaut. Auch die beiden Lautsprecher und alle Kabel-Befestigungen müssen weichen. Für die folgenden Bohrarbeiten werden die Inneneinrichtungen, der Motor und die Drehgestelle entfernt. Für den Dekoder werden zwei 2,5 mm Löcher am Rahmen angebracht und M3-Gewinde gebohrt. Die beiden neuen Lautsprecher bekommen einen gefrästen Halter aus Aluminium. Die Halter sitzen über der Kardanwelle und haben daher eine entsprechende Ausfräsung. Für die Halter werden jeweils zwei 1,6 mm Löcher gebohrt und mit M2-Gewinde versehen. Nachdem Motor und Drehgestelle wieder an Ort und Stelle montiert sind, wird der Dekoder mit 10 mm Distanzhülsen befestigt. Die Halter für die Lautsprecher werden eingeschraubt und die beiden Boxen mit 31 mm Lautprechern können daran befestigt werden.  Jetzt ist noch die Beleuchtung anzupassen und die Verdrahtung vorzunehmen und die Lok kann auf den Rollenprüfstand.

lolo1

Neben dem Sound haben wir auch die Laufeigenschaften, die Beleuchtung und das Entkuppeln mit der Lenz-Kupplung optimiert. Ok, schreiben können wir an dieser Stelle viel! Wer sich einen Eindruck von der umgebauten Maschine verschaffen will, kann sich unten den kurzen Film über den V 160-Umbau anschauen.

Fragen zum Umbau, zu Preisen und Komponenten beantworten wir gerne per email ( info@null-problemo-online.de ) oder über die Hotline 06046-1408.

Aktualisiert am 18. Dezember 2018
Kategorie Aktuelle Projekte

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen