Anlage

Schöne Modelle brauchen eine passende Umgebung!

Die Idee, eine Vorführ- und Ausstellungs-Anlage zu bauen, reift schon lange. Aus verschieden Gründen konnte der Bau erst im Frühjahr 2015 beginnen und dauert selbstverständlich noch an. Vor kurzem sind die ersten beiden Teilstücke nach FREMO-Norm fertig geworden.

test102

Der größte Vorteil beim Anlagenbau mit Modulen liegt in der Mobilität. Alles ist schnell montiert und lässt sich leicht transportieren. Beim Bau wurde auf Gewicht und Stabilität gleichermaßen geachtet.

test400

test402

test401

test403

test404

test405

test407

Vorbild für die beiden „Wetterauer Module“ sind Szenen, die man an den Strecken der genannten Region findet. Im Gesamtkonzept finden sich Teile der Lahn-Kinzig-Bahn von Gießen nach Gelnhausen, der ehem. Vogelsbergbahn von Stockheim nach Lauterbach und der privaten Butzbach-Licher-Eisenbahn (heute HLB).

Die Ausstattung beschränkt sich auf den Gleiskörper und das direkte Umfeld. Beim Gleisbau kommt nur High-End-Material der Fremo-Gleisinitiative zum Einsatz. Verlegt sind 30m-Joche auf Stahl-, teilweise auf Holzschwellen.

test201

test200

Hier einige Impressionen der Segmente im abendlichen Streiflicht. Wie man sieht, machen sich nicht nur die typischen DB-Fahrzeuge gut in dieser Umgebung. Auch Gast-Loks im Outfit der DR machen sich ganz gut vor diesem Hintergrund.

sonne10

test101

sonne11

sonne8

test305

test308

sonne5

sonne2

test303

test309

test306

sonne1

test103

sonne9

test307

sonne6

test302

test300

Wird fortgesetzt!

 

Aktualisiert am 19. August 2017