Rollout KLV51

 

Schlechte Laufeigenschaften von kleinen, leichten Fahrzeugen sind immer wieder ein Thema. Sie fristen ihr Dasein auf Abstellgeleisen und in Lokschuppen. Dabei muss das nicht so sein. Schon mit kleinen Modifikationen lassen sich den Fahrzeugen ausgezeichnete Fahreigenschaften entlocken.

Durch Ungenauigkeiten bei der Montage liefen die Räder nicht leicht. Das ist allerdings Voraussetzung für einen leichten, ruckfreien Lauf des Fahrzeuges. Ein Achslage wurde herausgetrennt und in richtiger Position wieder eingelötet (an einem lackierten Modell keine leichte Aufgabe). Der restliche Umbau entspricht im Prinzip den bereits vorgestellten KLV-UmbautenEinLenz Gold+ Dekoder und ein microX3-Soundmodul von Dietz sind verbaut. ein Lenz-Power I versorgt das 255 Gramm -Leichtgewicht mit Energie bei Unterbrechungen. aus Platzgründen (die Gehäuse-Bodenplatte ist zu tief eingebaut) sind Dekoder und Speicher in einer Paulo-Holzkiste untergebracht. Darunter befinden sich auch die neue Befestigung der beiden Bodenplatten und der Durchdbruch für die S.U.S.I.-Verkabelung. Aus optischen Gründen ist die Verkabelung in Schwarz ausgeführt.

Von unten ist vom Umbau nicht viel zu sehen. Lediglich am chromglänzenden Lautsprechergitter kann man die Ausstattung erahnen. Das Modell verläßt unser AW jetzt in Richtung seiner oberbayrischen Heimatdienststelle. Wir wünschen dem Besitzer allzeit gute Fahrt und viel Spass mit dem Fahrzeug.

Weiter Information zu Umbauten und Nachrüstungen gerne per e-mail (info@null-problemo-online.de) oder die Hotline 06046-1408.

Aktualisiert am 18. Dezember 2018
Kategorie Auftragsarbeiten

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen